Die „Kaufbeurer Eigenheimzulage“

Kennzeichen KF oder
Warum Ihnen die Stadt Kaufbeuren für jedes Ihrer Kinder 5.000,- € zahlt!

Das Leben in Kaufbeuren hat viele Vorzüge und hierfür möchte die Stadt Kaufbeuren in noch größerem Maße neue Mitbürger gewinnen. Die Stadt Kaufbeuren hat beispielsweise ein schwabenweit überdurchschnittlich umfangreiches Kinderbetreuungsangebot. Verteilt über das Stadtgebiet stellen 23 Kindertageseinrichtungen die Betreuung für eine Alterspanne von 0 bis 14 Jahren sicher. Kinderkrippen, Kinderhorte, Sonderkindergarten und natürlich Regel-Kindergärten werden in Kaufbeuren bedarfsgerecht vorgehalten. Besonders das Betreuungsangebot für unter 3 Jährige wird zudem durch eine angepasste Tagespflege abgerundet. Der kontinuierliche Ausbau dieser Einrichtungen unterstreicht die Zielsetzung der Stadt Kaufbeuren ein familienfreundliches Umfeld weiter zu entwickeln und zu pflegen, das besonders auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sicherstellt.
Die Stadt Kaufbeuren wendet sich speziell an Familien mit Kindern die sich ein Eigenheim schaffen wollen und das mit einer Förderung bis zu 20.000 €. Mit neuen unkomplizierten Programmen fördert die Stadt den Neubau und Ersterwerb von selbstgenutztem Wohneigentum in Kaufbeuren. Dabei werden die engen Einkommensgrenzen der staatlichen Wohnbauförderung durchbrochen. Eine Fördermöglichkeit liegt vor, bei einem zu versteuernden Jahreseinkommen von unter 70.000 € für Alleinerziehende mit Kind und 80.000 € für Paare mit Kind. Für jedes weitere Kind werden diesem Einkommenswert 10.000 € zugeschlagen. Der Begriff Kinder ist dabei sehr weit gefasst, denn abgestellt ist auf die Regelung nach dem § 32 Abs. 1 bis 5 Einkommenssteuergesetz (EStG), wonach „Kinder“ z.B. in Ausbildung und Studium auch gezählt werden. Zudem können bei Vorlage des Mutterpasses auch ungeborene Kinder berücksichtig werden.

Das Angebot der Stadt Kaufbeuren an Neubürger:
Haushalte mit Kindern erhalten bei dauerhaftem Zuzug nach Kaufbeuren für den Neubau von selbstgenutztem Wohneigentum einen Zuschuss in Höhe von 5.000 € je Kind. Dies gilt auch beim erstmaligen Erwerb von neu geschaffenem Wohnraum, innerhalb von zwei Jahren nach dessen Fertigstellung. Voraussetzung ist, dass die Kinder den Hauptwohnsitz der Eltern in Kaufbeuren teilen werden. Der Zuschuss wird gleich bei Einzug ins neue Eigenheim in einer Summe ausgezahlt, d.h. davon kann die Familie bereits einen Teil der neuen Einrichtung anschaffen. Ein modernes, energiesparendes und vor allem familienfreundliches Eigenheim mit Garten kann in Kaufbeuren bereits mit einer Investition von 200.000 € realisiert werden. Dieser Betrag wurde folgerichtig auch als Mindestaufwand für die Zuschussförderung festgeschrieben.

Das Angebot der Stadt Kaufbeuren an Einheimische:
Im gleichen Zuge wendet sich die Stadt vorrangig an die Familien die bereits in Kaufbeuren leben und bietet diesen den identischen Förderumfang als Preisnachlass auf städtische Wohnbaugrundstücke an. Das heißt der Förderbetrag reduziert bereits beim ersten Schritt zum neuen Eigenheim den aufzuwendenden Kapitalbedarf. Die Vergabe aller städtischen Wohnbaugrundstücke richtet sich künftig nach einem übersichtlichen Punktekatalog, der ganz klar einer heimischen Familie mit Kindern Vorteile einräumt.

Mit den beschlossenen Förderinstrumentarien soll in einfacher und übersichtlicher Form ein deutlicher Impuls für das Kaufbeurer Bevölkerungswachstum gegeben werden. Startschuss für die Förderung ist jeweils der 01. Januar 2006. Natürlich können bereits heute die beiden Varianten der Förderung beantragt werden. Wenn es um die Zuschussförderung geht, stehen die erfahrenen Ansprechpartner zur Wohnbauförderung in der Bauverwaltungen dem Neubürger zur Seite. Das Angebot an städtischen Wohnbaugrundstücken wird vom Liegenschaftsamt der Stadt Kaufbeuren vermarktet.

Deshalb Kennzeichen KF, ein Wohnstandort in Bewegung!

Angebote unserer Partner

Auf der Seite www.familienziel.de finden Sie eine Vielzahl von Angeboten und Partner die Sie bei Ihren Projekt "Hausbau" unterstützen. Schauen Sie einfach einmal rein.